Skip to main content

Trockendampfreiniger – die besten Trockendampfreinigungsgeräte 2022 im Vergleich!

Ein Trockendampfreinigungsgerät eignet sich perfekt zum Reinigen und Desinfizieren. So ein Gerät bietet die zuverlässigste Methode für eine hervorragende Hygiene ohne chemische Reinigungsmittel. Vor allem im Haushalt ist der Dampfreiniger empfehlenswert und erleichtert die Reinigung enorm. Selbst Fettreste und Kalkrückstände auf Kacheln, sowie Schmutz auf Teppichen und Polstermöbeln entfernt das Dampfgerät ohne Rückstände. Alles Wissenswerte rund um das Dampfgerät folgt in diesem Artikel.

 

1234
Bestseller Dampfente blank
Modell Kärcher Dampfreiniger SC 2 EasyFixKärcher Dampfreiniger SC 5Kärcher Dampfreiniger SC 1Vileda SC 1086 146590 Steam Dampfreiniger
Bewertung
Preis

92,89 € 134,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

379,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,93 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

51,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*

 

 

Wissenswertes zum Thema Trockendampfreiniger

 

Was ist ein Trockendampfreiniger?

Ein Trockendampfreinigungsgerät verwendet zur Reinigung Hochdruckdampf mit niedriger Temperatur.
Die Reinigungslösung wird direkt in den Luftstrom eingespritzt und bei der Bewegung über den Boden oder den Teppich mitgerissen.

 

Wissenswertes zum Thema Trockendampfreiniger

Strahlende Sauberkeit auf allen Hartböden

Wie funktioniert ein Trockendampfreinigungsgerät?

Wie der Trockendampfreiniger Test zeigt, funktioniert das Gerät ähnlich wie ein Schnellkochtopf. Das Wasser wird im geschlossenen Kessel des Dampfreinigers bis es kocht, erhitzt und Dampf entsteht. Der Dampf wird dosiert abgegeben.

Wie gut reinigen Trockendampfreiniger?

Die Trockendampfreinigung funktioniert sehr gut. Ganz gleich, ob in der Wohnung oder im Büro, es entsteht keine Nässe und somit auch keine Verschmutzung, die nach der Verwendung zurückbleibt.

 

 

Die Einsatzgebiete eines Trockendampfreinigers

 

Trockendampfreinigungsgeräte für den Haushalt:

Trockendampfreiniger für Haushalt eignen sich perfekt dafür, um zum Beispiel einen Teppich zu reinigen. Mithilfe der speziellen Technik wird der Schmutz völlig chemikalienfrei aus den Fasern gelöst. Vor allem Bodendampfreiniger eignen sich, wie der Trockendampfreiniger Test zeigt, sehr gut für Allergiker.
Binnen kürzester Zeit werden Schmutz und Staub beseitigt. Ebenfalls Mülleimer sind im Handumdrehen gereinigt, ebenso wie robuste Bodenbeläge und schwer erreichbare Ecken und Nischen.

Trockendampfreinigungsgeräte für das Gewerbe

Dampfreiniger eignen sich auch perfekt für den gewerblichen Bereich. In
der Industrie, sowie im Bereich der Maschinen- und Anlagenreinigung entfernen die Geräte grobe
Rückstände und kommen bei schwer zugänglichen Flächen zum Einsatz.

 

Die Einsatzgebiete eines Trockendampfreinigers

 

Für wenn eignet sich ein Trockendampfreinigungsgerät?

Einen Trockendampfreiniger kaufen eignet sich vor allem für Privatpersonen, die viel Zeit und Aufwand bei der Reinigung sparen möchten. Heizkörper oder Teppiche lassen sich im Handumdrehen reinigen.
Ebenfalls für Menschen, die in der Industrie oder in medizinischen Bereichen arbeiten, ist der Einsatz sinnvoll.

Auf welchen Flächen dürfen Trockendampfreiniger verwendet werden?

Die Dampfgeräte dürfen auf Fliesen, sowie auf Polstermöbel, Autopolster u d auch auf Teppichen zum Einsatz kommen. Neben Flächen wie beispielsweise Marmor, Vinyl, Laminat und versiegelten Holzboden eignet sich das Gerät auch für weitere Oberflächen, wie zum Beispiel Keramik, Armaturen, Küchenzeilen, sowie Herd und Arbeitsflächen, wie auch für Dusche, Fenster, Spiegel und Autofelgen.

 

Vorteile und Nachteile eines Trockendampfreinigungsgerätes

 

Vorteile eines Trockendampfreinigers
  • Viel Sprühkraft
  • Reinigung diverser Oberflächen
  • Zeitersparnis beim Putzen
  • Umweltfreundliche Reinigung
  • Geringer Wasserverbrauch
  • Hygienische Reinigung
  • Mühelose Reinigung von schwer erreichbaren Stellen
  • Vielseitig einsetzbar

 

Nachteile eines Trockendampfreinigers
  • Mehr Stromverbrauch
  • Stärkere Verschmutzungen werden nicht beseitigt
  • Kabel reicht nicht aus, umstecken erforderlich

 

Welche Trockendampfreinigungsgeräte Arten, Modelle gibt es?

Trockendampfreinigungsgeräte gibt es in verschiedenen Arten, wie zum Beispiel als
Handdampfreiniger, der auch als Dampfente bekannt ist. Das kleine handliche Gerät
für den Fußboden erhitzt das Wasser in einem Wassertank, bis es verdampft und aus der Düse ausgestoßen wird.
Eine weitere Variante ist der elektrische Dampfbesen, der unterschiedliche Böden Chemie frei säubert.  Eine weitere Art ist der Dampfsauger, der mit Dampf arbeitet und den Schmutz automatisch aufsaugt. Sehr praktisch ist auch der handliche Dampf-Fensterreiniger, der Fingerabdrücke und Fliegendreck effizient und rasch entfernt.

 

Welche Dampfreiniger sind beliebt?

Sehr beliebt sind Bodendampfreiniger, die einem Staubsauger ähnlich sehen. Aus der Düse tritt Wasserdampf aus. Vor allem die Modelle von Kärcher und Vileda sind sehr beliebt.

 

Die Einsatzgebiete eines Trockendampfreinigers

Reinigen Sie mit einem Trockendampfreiniger schonend empfindliche Oberflächen

Worauf sollte bei einem Kauf eines Trockendampfreinigers geachtet werden?

Beim Trockendampfreiniger kaufen sollte man in jedem Fall auf die Heizleistung achten. Der Trockendampfreiniger Testsieger von Kärcher heizt rasch auf und ist schnell einsatzbereit. Darüber hinaus sollte man beim Kauf auf eine gute Leistung des Geräts achten. Ideal sind 2000 Watt. Gute Modelle heizen binnen ein bis zwei Minuten auf.
Ein weiteres Kaufkriterium ist der Dampfdruck und die Dampfregelung. Dampfreiniger für zu Hause besitzen weniger Druck, als Industriereiniger. In der Regel beträgt der Dampfdruck bei den meisten Reinigungsgeräten circa 3,5 bar. Einige Geräte, arbeiten mit bis zu 4,2 bar. Entscheidend für den Kauf eines Trockendampfgerätes ist auch die Betriebsdauer.

 

Welche Kaufkriterien sollten beachtet werden?

Neben den Abmessungen des Gerätes, die wichtig sind, um den Dampfreiniger platzsparend einsetzen zu können, spielt auch die Ausstattung eine wichtige Rolle beim Kauf. Ein Modell, mit einem Ein-Kessel-System, muss abkühlen, bis der Tank erneut befüllt werden kann.
Weitere Kaufkriterien sind die Sicherheitseinrichtungen. Ein qualitativ hochwertiger Dampfreiniger ist mit einer Kindersicherung und mit Sicherheitsventilen ausgestattet. Ebenfalls Sicherheitsverschlüsse, ein Spritzwasserschutz, sowie ein Überhitzungsschutz und eine Kontrollleuchte für die Temperatur sind von Vorteil. Selbstverständliches ist auch das Zubehör ein wichtiges Kaufkriterium.
Damit das jeweilige Modell vielseitig eingesetzt werden kann, ist ein umfangreiches Zubehör sehr wichtig. Aufsätze für die Pflege von diversen Böden, Fenstern oder Polstern sollten dabei sein. Ein umfangreicher Lieferumfang erspart das Nachkaufen vieler Teile.

 

 

Trockendampfreiniger Kauftipps

 

Wo kann man ein Trockendampfreiniger kaufen?

Diese Geräte kann man bequem im Internet kaufen oder auch in gut sortierten Baumärkten. Das Internet bietet viele Vorteile bei der Auswahl an Modellen und Preisen.
Trockendampfreiniger Kauftipps

 

Wie teuer sind diese Dampfgeräte?

Die Preise für Dampfreiniger starten ab circa 70 Euro. Profigeräte können bis zu 1000 Euro kosten. Für welches Modell man sich entscheidet, hängt von den persönlichen Einsatzanforderungen ab.

Wo kann man ein Trockendampfreiniger mieten?

Das Mieten von einem Dampfreiniger ist sinnvoll, wenn das Gerät nur selten verwendet wird. Ausleihen kann man das Gerät zum Beispiel auf erento.com. Auf der Webseite
https://www.erento.com/mieten/geraete_werkzeug/reinigungstechnik/dampfreiniger funktioniert das Mieten ganz unkompliziert.

Fazit zum Trockendampfreiniger:

Mit einem Trockendampfreinigungsgerät bleibt das Zuhause ohne Einsatz von Chemie hygienisch sauber. Eine umweltfreundliche Reinigung ist möglich. Bezüglich Einsatzbereich und Preis unterscheiden sich die Modelle sehr stark. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vor dem Kauf zu überlegen, wofür man das Gerät verwenden möchte.

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Dampfreiniger

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Dampfreiniger

 

Welche Hersteller bieten Trockendampfreiniger an?

Die bekanntesten Hersteller von Dampfreinigern sind:
  • Kärcher
  • Veleda
  • Vorwerk

Weitere Hersteller sind unter anderem:

  • Polti
  • Dirt Devil
  • Home Deluxe
  • Defort

 

Was darf man mit einem Trockendampfreiniger alles reinigen?

Fliesen, sowie Glasflächen, wie auch Polster und Teppiche und Fenster lassen sich mühelos reinigen.

 

Was kann ein Dampfreiniger nicht reinigen?

Bei Polstermöbel und bei Laminat und Parkett sollte das Gerät vorsichtig und nicht zu nass eingesetzt werden.

 

Wie laut sind Trockendampfreiniger?

Diese Geräte haben in etwa einen Lärmpegel wie ein Staubsauger. Sie erreichen eine Lautstärke von bis zu 75 Dezibel. Die Lautstärke hängt vom jeweiligen Gerät ab, sowie vom Druck und der eingesetzten Düse.

 

Wie viel Bar Druck sollte ein Dampfreiniger für den Otto normal Verbraucher haben?

In der Regel hat der Trockendampfreiniger für Haushalt einen Arbeitsdruck von 2,5 – 4 bar.

 

Was ist Trockendampf?

Der trockene Dampf wird bei 4,5 bar und 147 Grad Celsius erzeugt. Der Wasseranteil im Trockendampf liegt bei null. Ausschließlich die hohe Temperatur des Dampfes ist keimtötend.

 

Sind Trockendampfreiniger für Allergiker geeignet?

Ja, die Geräte eignen sich perfekt für Allergiker und töten Keime und Viren ab.

 

Können Bakterien und Viren mit einem Trockendampfreiniger beseitigt werden?

Werden die Geräte richtig angewendet, können bis zu 99,999 Prozent Viren und 99,99 Prozent der haushaltsüblichen Bakterien abgetötet werden.

 

Dürfen Reinigungsmittel in einem Dampfreiniger verwendet werden?

Es empfiehlt sich nicht Reinigungsmittel zu verwenden, da Bauteile im Innern des Dampfreinigers, wie zum Beispiel Gummidichtungen oder Kunststoffdichtungen beschädigt werden können.

 

 

Tipps zur Produktpflege eines Trockendampfreinigers

 

Reinigung und Wartung eines Trockendampfreinigungsgerätes

Es empfehlt sich, den Dampfreiniger regelmäßigen Abständen zu entkalken. Dafür gibt es zwei Methoden. Die erste Methode besteht darin, den Wassertank des Geräts mit Wasser und ein wenig Essig zu befüllen. Anschließend sollte das Wasser für mindestens einen Tag im Gerät verbleiben und einwirken. Die andere Methode ist, die Bauteile mit den Düsen für 24 Stunden in Essigwasser zu legen.
Die Düsen sollten auf keinen Fall mit einer Nadel aufgestochen werden, da sonst der abgelagerte Kalk nach innen gedrückt wird und der Dampfreiniger verstopfen würde. Wird das Gerät in regelmäßigen Abständen gereinigt und gewartet, hat man lange Freude daran.